Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views :

Foto: Ninyon unter Jasmine Chen beim Pferdesfestival Redefin 2018 / © www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

Oldenburger Springpferde überzeugten international

/

Die Oldenburger Springpferde konnten sich im Finale der China Tour in Guangzhou sowie beim Weltcup-Turnier in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten behaupten. Von sieben erfolgreichen Pferden stammen dabei drei direkt vom berühmten Vererber Chacco-Blue ab.

 Cha Cha Cha, OS, geb. 2005, v. Chacco-Blue a.d. Golden Star v. Quick Star, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Sharjah Equestrian & Racing Club and Abdullah Al Muheiri, Vereinigte Arabische Emirate, wurde mit Abdullah Humaid Al Muhairi Dritter im Weltcup-Springen von Abu Dhabi, einer 1,60 m-Springprüfung. Mutter Golden Star brachte ebenfalls die in S-Springen erfolgreiche Tailormade La Golda Z v. Lawito sowie Cormick v. Cormint.

Chaccopia, OS, geb. 2007, v. Chacco-Blue a.d. La Pia v. Lauriston – Pilot, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Beijing Clearwood stud., China, rangierte mit Kenneth Cheng im Großen Preis von Guangzhou, einer 1,50 m-Springprüfung, an vierter Stelle.

Chalano Gold, OS, geb. 2010, v. Chacco-Blue a.d. Kirigold v. Landgold – Nagano – Domino, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Fengling Ji, China, und der Belgier Steve Lefevre wurden Fünfte im Großen Preis von Guangzhou, einem S***-Springen.

Conter Coco, geb. 2008, v. Conterno Grande a.d. Shakira v. Shamane/Trak. – Grand Galopin, Z.: Fritz Lintelmann, Kirchdorf, B.: Fu Shiyu, China, platzierte sich unter Tongyan Liu aus China in einer S*-Springprüfung in Guangzhou auf dem fünften Rang.

Ninyon, OS, geb. 2008, v. Nintender a.d. Grand Passion v. Careful – Grand Canyon, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Kemperten Capital Hk Limited, Taiwan, und Jasmine Chen freuten sich in Abu Dhabi über Rang sechs im Weltcup-Springen, einer 1,60 m-Springprüfung. Der gekörte Hengst feierte 2012 und 2013 den Titel des Landeschampions in Rastede. Großmutter Grand Pacific brachte u.a. die S-erfolgreichen Balyon v. Baloubet du Rouet unter Armin jun. Schäfer, Larry v. Landgold unter Jürgen Panzer, Catapult v. Carthago mit Caroline Müller im Sattel und Camoro Pacific v. Carthago unter Michael Eichler. Aus dieser Stutenfamilie entspringt u.a. der gekörte Hengst Cartogran v. Carthago sowie einige in der schweren Klasse siegreichen Springpferde. Ninyon führt Blutanschluss auf Contender.

Quintus, geb. 2003, v. Quick Star a.d. Grannuschka v. Grannus, Z.: Bruno Benner, Boppard, B.: Ahmad Saber Hamcho, Syrien, und sein Besitzer gewannen zwei 1,45 m-Springen in Abu Dhabi. Mutter Grannuschka war selbst siegreich im schweren Parcours unter Anna-Maria Benner und Markus Merschformann. Aus dieser Stutenfamilie sind mehrere S-erfolgreiche Pferde wie Gletscher v. Gimpel unter Matthias Berenbrinker, Gianna D v. Gepard unter Christine Dütersiek, Inka v. Inschallah AA mit Peter Krämer im Sattel und Floremont v. First Gotthard unter Martin Winkler hervorgegangen. Des Weiteren entspringen dieser Stutenfamilie die gekörten Hengste Coperphild v. Cornet Obolensky, Curd v. Come On sowie Lisandro v. Limited Edition.

Santhago, OS, geb. 2011, v. Santhago a.d. Carley v. Cartogran – Harley, Z.: Gestüt Lewitz, B.: Fengling Ji, China, sicherte sich mit Galatu Jiri aus China den vierten Platz in einem S*-Springen in Guangzhou.

 

Quelle: Oldenburger Verband

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest
This div height required for enabling the sticky sidebar

Bis 15.06.2019 kostenlos registrieren oder anmelden …

… um die PREMIUM-SUCHE bis völlig unverbindlich nutzen zu können. (Kein Abo!) Außerdem: Inseriere kostenlos Verkaufspferde und gewinne einen Freisprung.

» kostenlos registrieren 

» anmelden