Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views :

Noch 24 Stunden bis zum ‚Anpfiff‘

/
690 x gelesen

Das PfingstTurnier wurde ‚eingeläutet‘

Am morgigen Freitag geht es mit der Dressur der Vielseitigkeitsreiter um 8.30 Uhr los, am Pfingstmontag wird gegen 18.30 Uhr der letzte Reiter beim 81. Internationalen Wiesbadener PfingstTurnier geehrt. Der Wiesbadener Reit- und Fahr-Club, der Veranstalter des PfingstTurniers, freut sich in seinem 90. Geburtstagsjahr auf 40 Prüfungen in den kommenden vier Tagen.

Mit 1,8 Millionen Euro Gesamtetat ist das PfingstTurnier längst auch wirtschaftlich eine wichtige Größe im Rhein-Main-Gebiet geworden. 416.000 Euro werden als Preisgeld an die Reiter und Voltigierer ausgeschüttet. 420 Boxen sind empfangsbereit für die vierbeinigen Stars, 250 Pferdesportler aus 25 Nationen werden erwartet und damit alles reibungslos abläuft sind 400 ehrenamtliche Mitarbeiter im Einsatz.

Namen, Namen, Namen in Wiesbaden 2017

Die Vielseitigkeitsreiter machen im der Preis der Familie Prof. Heicke den Auftakt. Erstmals ist Wiesbaden Station der internationalen Serie Event Rider Masters, dementsprechend international ist das Teilnehmerfeld: Michael Jung und Ingrid Klimke treffen auf den australischen Stammgast im Schlosspark Andrew Hoy, der schon siebenmal olympisch am Start war, auf Reiter aus China, Mexiko, Brasilien und fünf weiteren Nationen, auf den hessischen Kaderreiter Jörg Kurbel und – ebenfalls aus Hessen – auf die 34-jährige Physiotherapeutin Josefa Sommer.

Die Junioren und Jungen Reiter steigen am Freitag zuerst in die Dressurprüfungen ein. Für Deutschlands beste Nachwuchs-Dressurreiter, auch für die Ponyreiter, geht es in Wiesbaden erneut um die Sichtung für die Europameisterschaft. Alle Prüfungen werden von der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung unterstützt. Premiere feiert in diesem Jahr der Louisdor-Preis für die Grand Prix-Nachwuchspferde in Wiesbaden und auch er lockt die großen Namen in den Schlosspark wie Isabell Werth, Nadine Capellmann, Dorothee Schneider – allesamt mit olympischen Medaillen dekoriert – oder auch den hessischen Topausbilder und Champion der Berufsreiter von 2013, Thomas Wagner. In den sogenannten großen Touren mit Grand Prix Special und der Flutlicht-Kür treten weitere Namen ins Blickfeld: Sönke Rothenberger, das Olympia-Goldküken von Rio, der frisch gebackene Dressur-Derbysieger Emile Faurie aus Großbritannien und der charmante Publikumsliebling aus Brasilien, Joao Victor Marcari Oliva (21), der ebenfalls bei den Olympischen Spielen in Rio dabei war. Uta Gräf gehört zu den absoluten Lieblingsreitern des Wiesbadener Publikums und auch sie wird kommen und in der kleinen Dressurtour ein Nachwuchspferd vorstellen.

Die Pferdenacht wird auch in diesem Jahr wieder vom Six Bar-Springen eingeläutet – das erste Springen im Schlosspark. Am Samstagmorgen geht es dann mit der ersten Fehler-Zeit-Springprüfung in die Parcours-Wettbewerbe. Das erste Weltranglistenspringen ist der Lotto Hessen-Preis am Samstagabend, Sonntag folgt mit dem Preis des Hessischen Ministerpräsidenten ein weiteres Springen, in dem Weltranglistenpunkte vergeben werden, und am Montag geht es gleich zweimal um diese begehrten Punkte: Im Jokerspringen der Familie Dyckerhoff und im Großen Preis von Wiesbaden.

Der Große Preis von Wiesbaden ist zugleich die dritte Station der DKB-Riders Tour und auch die dritte Etappe der Springsportserie Mitsubishi Masters League. Von diesem ‚Kuchen‘ möchte sich so mancher internationale Springreiter gerne ein Stück abschneiden. In Wiesbadens Parcours treffen sich beispielsweise die Mannschafts-Weltmeisterinnen Meredith Michaels-Beerbaum und Janne-Friederike Meyer-Zimmermann, die jungen Weltcup-Finalisten Niklas Krieg und Guido Klatte jun. und die Kaderreiter David Will und Patrick Stühlmeyer, der Vorjahressieger im Biebricher Schlosspark. Aus dem Ausland reist der Olympiasieger von 2000 an, Jeroen Dubbeldam (NED), die Brasilianerin Luciana Diniz, die für Portugal startet und in Wiesbaden schon 2012 den Großen Preis gewann, die Olympiareiter Cian O’Connor aus Irland und Emanuele Gaudiano aus Italien und vier Reiter aus den USA. Insgesamt sind 17 Nationen in Wiesbadens Springprüfungen vertreten.

KimKreling/ EquiWords

***Achtung: aufgrund aktueller Veränderungen haben sich die Zeiten der Dressurprüfungen beim Wiesbadener PfingstTurnier geändert. Den aktuellen Zeiten unter www.pfingstturnier.org entnehmen.

TV-Tipp:
Das HR-Fernsehen berichtet mit einer Live-Schalte am Sonntagabend ab etwa 19.45 Uhr aus dem Biebricher Schlosspark und überträgt live am Pfingstmontag vom Großen Preis zwischen 17.00 und 18.15 Uhr.

Außerdem werden alle Prüfungen von dem Internet-Fernsehsender Clipmyhorse.tv übertragen.

Der Wiesbadener Tipp:

Tickets für das Internationale Wiesbadener PfingstTurnier vom 2. bis 5. Juni 2017 gibt es unter www.ticketmaster.de oder unter der Telefonnummer: 01806-9990000.


Source: Presseservice Kerstan / Turniernews

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest
This div height required for enabling the sticky sidebar

Elegantes Leichtgewicht

Als Hybrid-Reithelm Made in Germany setzt der uvex elexxion neue Maßstäbe im Reithelmdesign. Durch die innovative Kombination von Inmould- und Hartschalentechnologie können Form und Funktion noch besser aufeinander abgestimmt werden. Das Ergebnis: Elegantes Design bei bester Belüftung und weniger Gewicht.

Mit dem uvex elexxion bestätigt uvex erneut seinen Ruf als Innovationsführer im Reitsport. Der Hybrid-Reithelm vereint die beiden führenden Helmtechnologien Inmould und Hartschale, was neue Gestaltungsräume ermöglicht. Der uvex elexxion ist leicht und bestens und bietet bisher ungeahnte Design-Möglichkeiten: Matt, glänzend oder colorblocking – alles ist möglich! Für den rundum perfekten Tragekomfort sorgt das individuell regulierbare shield ventilation system.

UVP: 169,95 €

Dafür benötigst du eine Exclusive-Mitgliedschaft.

Werde hier Mitglied und fülle direkt danach das Formular aus, um eine Zuchtberatung zu erhalten.

 Schritt 2 von 4:
Du hast nun die Wahl zwischen zwei Geschenken.

Bestätige deine Auswahl bitte erneut durch Klick auf den Button „wählen & weiter“.
Im nächsten Schritt kannst du dann dein Benutzerkonto erstellen.

 1 von 4:
Wir bieten dir unsere Mitgliedschaft zu zwei Zahlungsweisen an:  „Jährliche Zahlung“ oder „Monatliche Zahlung“.

Du hast die Wahl! Bestätige deine Auswahl durch Klick auf den Button „wählen & weiter“.
Im nächsten Schritt kannst du dann deinen persönlichen Gutschein wählen.

Der Deckgutschein steht nicht mehr zur Verfügung.

 

Nutze dieses Angebot als Horse-Gate Exclusive-Mitglied

Noch kein Mitglied?

Alle Exclusive-Vorteile nutzen:

  • Exclusive Suchkriterien im größten Hengstverzeichnis
  • Freier Zugriff auf das Hengstbucharchiv
  • Individuelle Zuchtberatung
  • Gratis Zuchtgrundlagen
  • Exclusive Vergünstigungen

Du bist schon Mitglied?

Melde dich einfach mit deinem Benutzername und Passwort an.

 

Sicher dir das Sammlerwerk für alle Zuchtliebhaber!

Stöbere in unseren Sammlerstücken online!

Anpaarungs- und Zuchtanfrage

Mit gedrückter STRG-Taste können Sie meherere Hengste gleichzeitig auswählen.

Deine Angaben:

Deine Stute:

Hatte die Stute schon einmal ein Fohlen? *

Stammbaum

Lade hier Stutenbilder hoch
Maximale Größe einer Datei: 8.39MB
Datei-Upload
Maximale Größe einer Datei: 8.39MB
Datei-Upload
Maximale Größe einer Datei: 8.39MB

Newsletter & AGB

Möchtest du unseren Newsletter erhalten? *
Sie können jederzeit der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke widersprechen.
Wird gesendet