Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views :

Start ins neue Jahr – der Fellwechsel!

/

Futterkalender powered by JOSERA // ANZEIGE

Mit dem Frühling kommt auch – wie jedes Jahr – der Fellwechsel. Jeder kennt es, wenn die Tage wieder länger werden, verlieren die Pferde ihr Winterfell. Wie heute bekannt ist beginnt der Fellwechsel nicht nur mit steigenden Temperaturen – er hängt vielmehr mit der Tageslichtlänge zusammen.

Dieser Prozess ist v.a. im Frühjahr eine größere Belastung für den Stoffwechsel der Pferde. Anders als im Herbst, wird im Frühjahr das komplette Haarkleid erneuert somit müssen nicht nur neue Haare aufgebaut sondern auch alte Haare abgestoßen werden. Folglich werden viele Nährstoffe benötigt, was durch die richtige Fütterung unterstützt werden sollte.

Welche Nährstoffe werden für den Fellwechsel benötigt?

Folgende Fütterungsfaktoren wollen wir Ihnen nachfolgend kurz vorstellen:

  • Vitamine
  • Mineralien
  • Spurenelemente
  • Öle
  • Kräuter
  • Sonstiges

Wir suchen Produkttester!

Im Rahmen des Futterkalenders verlosen wir einen neuartigen Putzhandschuh „HandsOn“ – Ihr wollt den Handschuh gratis testen?

Dann findet ihr hier das Teilnahmeformular und weitere Infos!

Vitamine

Vitamine haben verschiedene Aufgaben im Körper, sie dienen unter anderem zur Aufrechterhaltung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Vitamin A wirkt beispielsweise unterstützend bei Infektionen und Biotin hilft bei einem gesunden Hufwachstum, der Hornfestigkeit und einer intakten Haut. Vitamin E hat eine entzündungshemmende Wirkung und die Funktion Zellmembranen zu schützen und das Immunsystem zu stärken.

Mineralstoffe

Mineralstoffe übernehmen lebensnotwendige Funktionen im Stoffwechsel und unterteilen sich in Mengen- und Spurenelemente. Ein Mengenelement ist zum Beispiel Magnesium, was hier die Aufgabe in Hinsicht auf eine lockere Muskulatur übernimmt und somit zusätzlich unterstützend auf den Bewegungsapparat unserer Tiere wirkt. Die Mineralstoffe Kalzium und Phosphor sorgen, im richtigen Verhältnis (sollte zwischen 1:1 bis 3:1 liegen), vor allem für gesunde und starke Knochen und sind für die Energiegewinnung als auch Energieverwertung zuständig. Hierzu bietet ein ausgewogenes Mineralfutter eine gute Grundlage, nur in Sonderfällen muss individuell ergänzt werden (am besten in Absprache mit dem Tierarzt).

Spurenelemente

Spurenelemente sind ebenfalls wichtige Bestandteile einer ausgewogenen Nährstoffversorgung beim Pferd. Stoffe wie beispielsweise Zink, was zur Stärkung des Immunsystems und eine gesunde Haut, Hufe und Fell benötigt wird, oder Selen, das für den Zellschutz zuständig ist, sind unerlässlich für einen reibungslosen Übergang vom Winter- zum Sommerkleid.

Tipp: Mineralien und Vitamine sollten nicht wahllos „um sich geworfen“ werden. Eine abgestimmte Konzentration ist das richtige Maß. Achten Sie hier also auf ein Mineralfutter, das in abgestimmter Menge alles enthält, was Ihr Pferd braucht.

Öle

Öle sind für ein glänzendes Fell und ein gesundes Erscheinungsbild sehr wichtig. Besonders wertvoll sind essentielle Fettsäuren wie Omega-3-Fettsäuren, die in speziellen Futtermitteln enthalten sind. Gerne können Sie auch selbst Pflanzenöle, wie Leinöl oder Sonnenblumenöl, zusätzlich füttern. Hierbei sollten die Pferde langsam an die Ölfütterung gewöhnt werden und können dann bis zu 0,2l am Tag bekommen. Ansonsten enthalten Leinsamen viele essentielle Fettsäuren. Hochwertige Mash Sorten enthalten diese bereits in ausreichender Menge. Es empfiehlt sich hier hydrothermisch aufgeschlossene Leinsamen zu achten, da das Pferd so die wertvollen Inhaltsstoffe besser nutzen kann.

Kräuter

Für den Fellwechsel sind zudem unterschiedliche Kräuter, wie Mariendistel und Löwenzahn, aber auch wie Bierhefe sehr hilfreich. Sie wirken beruhigend auf die Darmflora Ihres Pferdes und enthalten wichtige Nährstoffe direkt aus der Natur. Bierhefe ist ein Stoff, der bei der Bierproduktion anfällt und positive Eigenschaften in Hinsicht auf Hufe, Fell und Haut aufweist, da hier besonders viele essentielle Aminosäuren enthalten sind.

Alle der besagten Stoffe fördern vor allem die Zellteilung und Neubildung von Zellen, das Haarwachstum und die Durchblutung.

Haben Sie einen Sorgenfall?
Vor allem ältere oder schwerfuttrige Pferde haben ohnehin schon häufig mit Stoffwechselproblemen, Gewichtsverlust und mattem Fell zu kämpfen. Es kann gerade im Fellwechsel dazu kommen, dass sich schneller Krankheiten einschleichen, da das Immunsystem durch fehlende Nährstoffe geschwächt ist. Gerade hier ist es nötig, durch eine korrekte und qualitativ hochwertige Fütterung, gezielt zu unterstützen und dem entgegenzuwirken. Ein Mash ist beispielsweise auch gern bei älteren Kandidaten gesehen, ist schmackhaft und sehr gut für die Verdauung. Zudem kann es überwiegend in warmen Zustand gefüttert werden und bietet so eine leckere Abwechslung beim aktuellen Schmuddelwetter. Wichtig: Das Timing zählt!

Falls Sie Ihr Pferd beim Fellwechsel unterstützen möchten oder Sie wissen, dass Ihr Pferd Probleme wie Gewichtsverlust, mattem Fell oder mangelnder Energie während des Fellwechsels hat, sollte man früh genug mit der Unterstützung durch ergänzende Futtermittel beginnen. Es wird eine bestimmte Zeit benötigt die Energiedepots, die über die kalten Tage aufgebraucht wurden, wieder zu füllen.

Der gute Rat zum Schluss: Der Wechsel vom Sommer- auf das Winterfell ist lange nicht so anstrengend für unsere Pferde, da über den Sommer genügend Zeit war um die Energiedepots durch grüne Wiesen und somit ausreichend Omega-3-Fettsäuren vorzubereiten. Umgekehrt sollte schon am Anfang des Winters damit begonnen werden ergänzendes Futter anzubieten, wenn auch der Wechsel vom Winter- auf das Sommerfell gut klappen soll.



Registriere
dich jetzt gratis im Forum und durchsuche über 1,4 Millionen Beiträge zum Thema Zucht!


Anzeige

Kraut & Rüben
Der rohfaserreiche Strukturmix für eine natürliche Pferdeernährung

Horse-Gate Futterkalender

Mineralcobs
Die schmackhaften JOSERA Mineralcobs enthalten alle notwendigen Mineralien und Vitamine zur Versorgung Ihres Pferdes.

Produkttipps:

JOSERA Kraut & Rüben Pferdefutter – Der rohfaserreiche Strukturmix für eine natürliche Pferdeernährung

www.josera.de/shop/pferdefutter/kraut-und-rueben.html


JOSERA Mash Rapid Pferdefutter – Die wohltuende Mischung für eine optimale Verdauung

www.josera.de/shop/pferdefutter/mash-rapid.html


Mineralcobs – Die Mineralergänzung in Leckerli-Form für Weide und Stall

www.josera.de/shop/pferdefutter/mineralcobs.html


JOSERA Joker-Mineral Pferdefutter – Die vitaminreichen Mineralpellets

https://www.josera.de/shop/pferdefutter/joker-mineral.html


Fotos: JOSERA

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest