Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views :

JOSERA Pferdefutter: Ein Blick hinter die Kulissen

/

Futterkalender powered by JOSERA // ANZEIGE

Karina Gruber, Produktmanagement und -entwicklung Josera

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wie eigentlich Pferdefutter entsteht und der Entwicklungsprozess abläuft? JOSERA versorgt alle Freizeit-, Sport- und Zuchtpferde mit dem richtigen Premium-Pferdefutter. Daher haben wir gemeinsam mit Karina Gruber, Produktmanagement und -entwicklung bei JOSERA, hinter die Kulissen der Entstehung von Pferdefutter geschaut und aktuelle Trends beleuchtet.

Was ist der wichtigste Grundsatz bei der Auswahl eines geeigneten Futtermittels für mein Pferd?

Karina Gruber: Das Ziel jedes Pferdebesitzers ist es, sein Pferd gesund und artgerecht zu ernähren. Die wichtigste Frage bei der Fütterung eines Pferdes ist, in welcher Lebensphase es sich befindet und wie viel Energie es benötigt. Darauf stützt sich die Auswahl des richtigen Futtermittels. Als Grundlage der Fütterung sollte immer eine ausreichende Versorgung mit qualitativ hochwertigem Raufutter gegeben sein.

Wie wird ein neues Pferdefutter bei JOSERA entwickelt?

Karina Gruber: Wir überlegen uns bei JOSERA in der Produktentwicklung zunächst, für welche Leistung oder welchen Energiebedarf das Futtermittel gedacht sein soll. Erst danach entscheiden wir uns dann für die Rohwaren, die das Produkt beinhalten wird. Je nach Anforderung wären das beispielsweise Mais, Luzerne oder Gerste. Bei der Auswahl achten wir auf regionale Produkte von bester Qualität – sie dürfen nur in unser Futter, wenn sie vorher in unserem hauseigenen, akkreditierten Labor auf Herz und Nieren geprüft worden sind. Im Anschluss werden die Rohwaren nach der ausgearbeiteten Rezeptur zusammengemischt und erneut geprüft, sodass das fertige Produkt anschließend mit hoher Qualität auf den Markt gebracht werden kann. Unsere Produkte sind mit bestem Gewissen offen deklariert.

Auf was achten Sie bei der Entwicklung des Futtermittels besonders?

Karina Gruber: Wenn wir bei JOSERA neue Rezepturen auf den Markt bringen, richten wir unseren Blick immer auf die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse anerkannter Tierernährungswissenschaftler.

Beobachten Sie besondere Entwicklungen bei der Fütterung von Pferden?

Karina Gruber: In den letzten Jahren ist die Anzahl der Pferde, die an Stoffwechselkrankheiten wie Equines Metabolisches Syndrom oder Equines Cushing Syndrom erkranken, deutlich angestiegen. Hinzu kommt, dass Pferde heute teilweise auch sehr alt werden. Es ist sehr wichtig, Futtermittel herzustellen, die auf die geänderten Bedürfnisse der Tiere eingehen.

Von welchen Produkten sprechen Sie da?

Karina Gruber: Zu nennen wäre da unter anderem JOSERA Kraut & Rüben, ein getreidefreies sowie stärke- und zuckerreduziertes Müsli mit einem hohen Faseranteil. Es ist daher besonders für Pferde geeignet, die im Erhaltungsbedarf oder bei leichter Arbeit gefüttert werden, aber auch für Pferde, die für Stoffwechselstörungen anfällig sind. JOSERA Kraut & Rüben ist von der natürlichen Weidehaltung des Pferdes inspiriert und die enthaltenen natürlichen Kräuter sorgen für ein erhöhtes Wohlbefinden. Darüber hinaus bieten wir aber auch Futterlösungen für alte Pferde an. Im Alter nimmt die Aktivität der Darmperistaltik ab, die Verdauung wird verlangsamt. Damit das Pferd dann nicht an Körpersubstanz verliert, enthält JOSERA Senior probiotisch wirkende Hefezellen, die die Verdauung unterstützen. Hinzu kommt, dass die Leistungsfähigkeit des Organismus bei Pferden zunehmend im hohen Pferdealter sinkt, was die Ansprüche alternder Pferde an ihre Ernährung beeinflusst. Daher weist JOSERA Senior eine hohe Nährstoffdichte und einen speziellen Anti-Aging-Komplex auf, um die Vitalität wieder zu erhöhen.

Was sind die neuesten Entwicklungen im Pferdefutterbereich bei JOSERA?

Karina Gruber: Dem Problem der zunehmend verdauungssensiblen oder sogar stoffwechselkranken Pferde nehmen wir uns auch weiter an und haben daher nun auch ein leckeres, getreidefreies Premium-Mineralfutter auf den Markt gebracht – JOSERA Kraut & Rüben Mineral. Dank eines besonders niedrigen Stärke- und Zuckergehalts ist es besonders für stoffwechselempfindliche Pferde geeignet. Es ist die perfekte Wahl für eine ausgewogene Ernährung vitaler Pferde und überzeugt durch höchste Akzeptanz. Denn es versorgt Pferde bedarfsgerecht mit allen nötigen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. So beugt es möglichen Mangelerscheinungen vor und unterstützt die Leistungsfähigkeit sowie Immunabwehr.

Was muss ich als Pferdehalter tun, um eine Futterberatung zu erhalten?

Karina Gruber: Unter http://www.josera-pferd.de/rationsberechnung/ finden die Pferdehalter im Internet ein Formular, welches sie mit den Daten ihres Pferdes – unter anderem Alter, Gewicht, Haltungsform – ergänzen und an uns schicken. Wir berechnen dann anhand der Angaben eine Ration. Dabei handeln wir aber nicht nach Schema F: Nachdem wir die Ration berechnet haben, setzen wir uns mit den Pferdebesitzern zusammen und erläutern, was das Ziel der neuen Fütterungsstrategie sein soll.



Registriere
dich jetzt gratis im Forum und durchsuche über 1,4 Millionen Beiträge zum Thema Zucht!


Anzeige

JOSERA Premium Pferdefutter – Bestellen Sie eine kostenlose Probe für Ihr Pferd!

Horse-Gate Futterkalender
Horse-Gate Futterkalender

Produkttipps:

JOSERA Kraut & Rüben – Der getreidefreie Strukturmix, inspiriert von natürlicher Weidehaltung

www.josera-pferd.de/adult-pferdefutter/kraut-rueben/


JOSERA Senior – Der Müsli-Mix für Vitalität bis ins hohe Pferdealter

www.josera.de/shop/pferdefutter/senior


JOSERA Kraut & Rüben Mineral – Das Premium Mineralfutter mit niedrigem Stärke- und Zuckergehalt

www.josera.de/shop/pferdefutter/kraut-und-rueben-mineral

Gratis Futterprobe sichern

https://www.josera-pferd.de/probe


Fotos: JOSERA

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest