Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views :

Pferdefütterung – Eine Frage für sich

/

In Sachen Pferdefütterung gib es unzählige Meinungen und Stimmungen.

Und wie es nun mal so oft der Fall ist: deutlich mehr als eine richtige Antwort. Zusammen mit unserem Kooperationspartner JOSERA haben wir einige grundlegende Tatsachen die für die Rationsgestaltung eines Pferdes entscheidend sind. Wenn Sie Interesse an einer unverbindlichen Rationsberechnung für Ihr Pferd haben finden Sie untenstehend einen Link zum Berechnungsformular.

Die wichtigsten Faktoren zur bedarfsgerechten Pferdefütterung sind:

Körpergewicht und Rasse: Die Ration eines Pferdes hängt von dessen (Ideal)gewicht, der Rasse sowie einigen individuellen Faktoren (nicht jedes Pferd schließt sein Futter gleich gut auf) ab.  Ein Warmblüter wiegt beispielsweise 550-650kg, davon hängt v.a. die Menge des gefütterten Raufutters ab, es sollten 1,5 – 2 kg Raufutter pro 100kg Lebendmasse eines Pferdes gefüttert werden. Zudem sollten Sie wissen, ob Sie eher ein leichtfutteriges (z.B. Kaltblut), oder schwerfuttriges (z.B Vollblut) Pferd besitzen, was v.a. von der Rasse abhängig ist. Leichtfutterige Pferde speichern Energie (in Form von Fett) besser als schwerfuttrige Pferde.

[button link=“http://www.josera-pferd.de/rationsberechnung/“ color=“default“ text_color=““ size=“small“ window=“new“ target=“_blank“ window=“new“]Rationsberechnung starten[/button]

 

Tipp: Wer es genau wissen will: Das Gewicht lässt sich auch mit der folgenden Formel berechnen: Brustumfang (cm)² x Körperlänge (cm) / 11.877. Der Brustumfang wird an der Sattellage, Ansatz Widerrist und einmal um den Bauch herum gemessen. Von Buggelenk bis Sitzbeinhöcker erstreckt sich die Körperlänge. Eine noch genauere Aussage erhalten Sie natürlich auf der Pferdewaage.

Haltungsart: Je nach Haltungsart (Boxenhaltung, Offenstall etc.) verbraucht Ihr Pferd unterschiedlich viel Energie. Das hängt v.a. mit der Bewegung des Pferdes zusammen, als auch mit den Witterungsverhältnissen, so benötigt ein Pferd im Winter mehr Energie als im Sommer, um den Stoffwechsel am Laufen zu halten.

Apropos Leistung: Der wichtigste Faktor für eine bedarfsgerecht Rationsgestaltung ist natürlich der Leistungsanspruch Ihres Pferdes.

In Sachen Leistung unterscheidet man:

Erhaltungsbedarf: Der Erhaltungsbedarf bezeichnet den Energieumsatz, den ein Pferd bringt, bei dem keine besondere körperliche Leistung abgefragt wird. Beispielsweise ein Pferd welches auf Dauerweide gehalten und nur wenig geritten wird.

Leistungsbedarf: Der Leistungsbedarf bezeichnet den Energiebedarf, den ein Pferd zusätzlich hat, wenn es z.B. geritten oder gefahren wird, laktiert oder noch wächst. Also die Energie, die über den Erhaltungsbedarf hinaus für tägliches Training zusätzlich gebraucht wird.

Unterschieden wird leichte, mittlere und schwere Arbeit

  • Von leichter Arbeit spricht man bei einem Pferd, das im v.a. im Schritt und Trab gearbeitet wird. Die maximale Arbeitszeit beträgt ca. 1 Stunde pro Tag.
  • Von Mittlerer Arbeit spricht man, wenn ein Pferd täglich 1-2 Stunden in allen Grundgangarten gearbeitet wird.
  • Von Schwerer Arbeit spricht man, wenn ein Pferd z.B. an Rennen, Distanzritten oder Vielseitigkeiten teilnimmt. Von diesen Pferden werden sehr lange oder kurzfristige Höchstleistungen erwartet.

Da jedes Pferd ein Individuum ist, ist auch eine individuelle Rationsgestaltung sinnvoll. Besonders bei Pferden die einen entsprechenden Leistungsbedarf haben, sollte die Ration mit Kraftfutter ergänzt werden, da der Energiebedarf über die Raufutteraufnahme nicht mehr gedeckt werden kann.

Sie möchten es ganz genau wissen?

Hier gelangen Sie zur Rationsberechnung unseres Futterpartners JOSERA. In 5 Minuten sind alle Daten zu Ihrem Pferd hinterlegt und Sie erhalten anschließend eine kostenlose Rationsberechnung per Mail zugeschickt, die exakt auf Ihre Wünsche und Ihr Grundfutter angepasst ist.

[button link=“http://www.josera-pferd.de/rationsberechnung/“ color=“default“ text_color=““ size=“small“ window=“new“ target=“_blank“ window=“new“]Rationsberechnung starten[/button]

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest