Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views :

Gerfried Puck landet den nächsten Coup

/
741 x gelesen

(Lake Arena) Besser hätten wir uns den Ausgang des diesjährigen Equestrian Summer Cirucits in der Lake Arena nicht erträumen können. Traumhafte Turniertage mit dem gewissen Hauch Urlaubsfeeling, hochkarätiger Sport und zum fulminanten Showdown gab es einen Heimerfolg im Ostarichi Grand Prix zu vermelden: Gerfried Puck und „Bionda“, das Siegerpaar der ersten Summer Circuit-Woche, strahlten an der Spitze. Man durfte den Hut ziehen: Der Steirer konnte nämlich sowohl im gestrigen Großen Steinfeld Derby als auch im Ostarichi Grand Prix einen Triumph verbuchen und zudem in mehreren Rahmenbewerben brillieren.

Der Ostarichi Grand Prix stellte mit seiner Dotation von 30.000,- Euro das absolute Highlight der vierwöchigen Wiener Neustädter Turnierserie dar und garantierte erstklassigen Turniersport und ein fulminantes Finish. Das Teilnehmerfeld war dementsprechend vollgespickt mit namhafter Prominenz und so durften wir alle drei bis dato prämierten Grand Prix-Winner – Gerfried Puck, Björn Nagel und Philipp Makowei – begrüßen sowie den Titelverteidiger Dieter Köfler. Es kamen Reitgrößen hinzu wie Jörg Oppermann, Ales Opatrny, Matteo Zamana, Pascal Bettschen, Davide Kainich, Thomas Kleis oder Luiz Felipe de Azevedo Filho. Sie alle stellten sich dem von Frank Rothenberger, Franz Madl und Armin Krenn gestalteten Grundparcours, der mit etlichen gefinkelten Aufgaben versehen, aber durchwegs fair gestellt war. Eine glasklare Fehlerquelle kristallisierte sich nicht heraus, die Abwürfe verteilten sich über den gesamten Kurs.

Nach einem sehenswerten Umlauf zogen sieben Starterpaare in die Entscheidung ein, von denen man jedem einzelnen Siegeschancen zuschreiben konnte. Eine schnelle Runde jagte die nächste: Celine Schoonbroodt de Azevedo hatte in 44,08 Sekunden bravourös eröffnet und wurde in 42,77 von Ales Opatrny nach einem riskanten Stechritt überholt. Dass diese Richtmarke nochmals unterboten werden konnte, hätte man sich nicht mehr gedacht. Doch ein überragender Gerfried Puck belehrte uns eines Besseren: Er sattelte „Bionda“, mit der er ja schon im ersten der vier Summer Circuit-Grand Prix als glorreicher Gewinner vom Platz ging. Hochmotiviert vom gestrigen Derby Gewinn, das er ja mit Schimmelstute „Bo“ einsacken konnte, nahm er seine Stechrunde in Angriff. Das Publikum konnte sich nicht mehr halten und fieberte bei jedem Galoppsprung mit. Von den Anfeuerungsrufen wurde der Steirer förmlich über den verkürzten Parcours getragen und man konnte es gar nicht glauben, dass er in 42,41 Sekunden an die Spitze geflogen war. Als Schlussreiter machte es der Brasilianer Luiz Felipe de Azevedo Filho nochmals spannend und galoppierte mit mächtig viel Tempo zur Schlusslinie: Auch er schaffte eine 42-Zeit und jumpte in 42,86 Sekunden am dritten Platz.

Einen Pechfehler musste der letztjährige Ostarichi Grand Prix-Gewinner Dieter Köfler im Grundparcours hinnehmen: Auf der Schlusslinie kassierte er mit „Askaban“ einen ärgerlichen Abwurf. Das Duo, das heuer die Bronzemedaille bei den Staatsmeisterschaften holte, konnte sich noch an zwölfter Stelle platzieren.

 

Ertappt! Mohammed Al Kumeiti ist der Wiederholungstäter in der Small Tour

Das Siegerbild in der Small Tour kannten wir schon! Mohammed Al Kumeiti konnte – nachdem es schon am Freitag kein Vorbeikommen gab – Sonntagvormittags im Finalspringen nochmals zuschlagen und mit der Siegerzeit von 28,14 Sekunden vom Platz gehen. Sein kongenialer Partner im Parcours, der neunjährige Fuchs „Chopin Des Dames“, hatte in der 1,30 Meter hohen Zweiphasenprüfung grandios mitgekämpft und weist eine beachtliche Erfolgsbilanz auf: Bei drei gestarteten Bewerben lieferte er ausschließlich Nullrunden ab, holte im Auftaktspringen Rang acht und war sowohl am Freitag als auch im heutigen Finale siegreich.

Dabei hatte das Duo, das heuer unter anderem schon Platzierungen in Abu Dhabi, Sharjah und Ebreichsdorf sammelte, die Konkurrenz im Nacken: Der gefürchtete Seriensieger und letztwöchige Finalgewinner Carsten Titsch wagte mit Siegerpferd „Maccario B“, Sohn des Monte Bellini,  einen tollkühnen Angriff, musste sich aber in 28,40 Sekunden knapp am zweiten Rang geschlagen geben. Aufs Podium jumpte dahinter Pascal Bettschen auf „Chicca“ in 29,52 Sekunden. Die einzige Österreicherin in den Platzierungsrängen war Miriam Überbacher. Die Amazone sattelte „Ronaldo 21“, ihren DSP-Wallach von Ramirado, mit dem sie in makellosen 32,50 Sekunden den dritten Endrang holte.

 

Heißes Finish im Stechen um Elite Tour II-Finalsieg: Quirin Stegmann vs. Philipp Petric und Dagmar Wallenko

Ein deutsch-österreichisches Duell entpuppte sich im dritten und letzten Springen der 1,20 Meter hohen Elite Tour II, das beinahe nach einem rot-weiß-roten Doppelsieg ausgesehen hatte: Nach Top-Vorstellungen lagen nämlich Philipp Petric und Dagmar Wallenko bis zuletzt souverän in Führung. Ihre Richtmarken stoppten bei stark gerittenen 46,51 und 46,63 Sekunden. Der Hundertstelkrimi sollte weitergehen und so verfolgte man gespannt den Stechritt des Schlussreiters Quirin Stegmann. Der 19-jährige Deutsche hatte ja schon einen Triumph in der Tasche und war mit „New York 14“ wiederholt in Siegerlaune: Am Weg zur Schlusslinie schaute alles gespannt auf die Anzeigentafel und unter riesigem Jubelgeschrei schien die große Eins auf: In 46,45 Sekunden hatten sie sich an der Spitze durchsetzen können. Aus heimischer Sicht lief es überhaupt sehr erfreulich: Nach einer Doppelnullrunde brillierte Benjamin Schwemberger mit „Global Nautica“ am hervorragenden achten Platz. Des Weiteren platzierten sich auch Reinhold Maier (10. Rang), Ines Herrmann (11. Rang), Selena Salzburger (14. Rang) und Valerie Berger (15. Rang), die sich allesamt für das Stechen qualifiziert hatten.

 

Die letzte Chance nutzte Andreas Brenner

Im allerletzten Bewerb der Wiener Neustädter Sommerserie bestach Andreas Brenner mit dem Punktemaximum und der Bestmarke. Lediglich 45,46 Sekunden hatte er mit seiner DSP-Stute „Arunna“ für die Good Bye Competition gebraucht, was ihm die letzte Lake Arena-Siegerdecke des diesjährigen Summer Circuits einbrachte. Dabei ging das Rennen unheimlich knapp aus, denn die Zeit des zweitplatzierten Mohammes Ahmed Al Owais – 45,62 Sekunden –stoppte nur mit hauchdünnem Rückstand dahinter. Auf den Rängen drei und vier reihte sich Nina Schäfer ein, die sich nochmals über einen tollen Abschluss freuen durfte.

 

Ergebnisübersicht

Equestrian Summer Circuit 2017 - Woche 04 - Sonntag

 

Final Small Tour

Int. Jumping Competition in two phases 130 cm

1.CHOPIN DES DAMES / AL KUMEITI Mohammed (UAE) - 0 / 28.14 / 2. Phase

2.MACCARIO B / TITSCH Carsten (GER) - 0 / 28.40 / 2. Phase

3.CHICCA / BETTSCHEN Pascal (SUI) - 0 / 29.52 / 2. Phase

4.BALOUGIRL / LEVI Giulia (ITA) - 0 / 30.38 / 2. Phase

5.LYONEL D / CIBERE Radovan (SVK) - 0 / 31.01 / 2. Phase

6.AZALIA / MILANI Giulia (ITA) - 0 / 31.15 / 2. Phase

7.CAPRICE SC / CHRIST Jens (GER) - 0 / 31.32 / 2. Phase

8.RONALDO 21 / ÜBERBACHER Miriam (AUT) - 0 / 32.50 / 2. Phase

9.CARDHU / GOSZCZYNSKI Bartosz (POL) - 0 / 32.54 / 2. Phase

10.CEVIANO DH Z / RODOVA Michaela (CZE) - 0 / 32.92 / 2. Phase

11.VALENTO LE GRAND / STEGMANN Quirin (GER) - 0 / 33.29 / 2. Phase

12.EVITA / CIBERE Radovan (SVK) - 0 / 34.00 / 2. Phase

13.FEMME FATALE / KLAAS Ann-Christin (GER) - 0 / 35.14 / 2. Phase

14.DOBY / EMERŠIC / POTOCNIK Barbara (SLO) - 0 / 35.77 / 2. Phase

15.GAKARI J / RADIN Francesca (ITA) - 0 / 37.24 / 2. Phase

16.DIAMOND TRANSPORTER / SPENLENHAUER Alexandra (FRA) - 0 / 38.02 / 2. Phase

 

Elite Tour II

Int. Jumping Competition with jo 120cm

1.NEW YORK 14 / STEGMANN Quirin (GER) - 0 / 46.45 / Stechen

2.ZATINO / PETRIC Philipp (AUT) - 0 / 46.51 / Stechen

3.VIENNA XII / WALLENKO Dagmar (AUT) - 0 / 46.63 / Stechen

4.UGUE DU PADDOCK / HASNEDLOVA Michaela (CZE) - 0 / 48.92 / Stechen

5.ELLA VI / KELLETT Madeleine (GBR) - 0 / 50.12 / Stechen

6.UNO / FALKE Paulina (GER) - 0 / 50.76 / Stechen

7.DAMIRO VD DRESSELING / AFFI Nadia (DEN) - 0 / 53.86 / Stechen

8.GLOBAL NAUTICA / SCHWEMBERGER Benjamin (AUT) - 0 / 53.98 / Stechen

9.CASILIUS / VARGA Kristóf (HUN) - 0 / 57.77 / Stechen

10.COLETTA 3 / MAIER Reinhold (AUT) - 4 / 45.71 / Stechen

11.GODIVAR VAN HET GOOR / HERRMANN Ines (AUT) - 4 / 49.02 / Stechen

12.LYZZ THE AWESOME / HEGER Theresa (GER) - 4 / 52.88 / Stechen

13.CAPRI FZ / HASNEDLOVA Michaela (CZE) - 8 / 47.39 / Stechen

14.LORD'S LISA / SALZBURGER Selena (AUT) - 8 / 56.50 / Stechen

15.ONE MILLION / BERGER Valerie (AUT) - Withdrawn / Stechen

 

Ostarichi Grand Prix

Int. Jumping Competition with jo 145cm

1.BIONDA 3 / PUCK Gerfried (AUT) - 0 / 42.41 / Stechen

2.BALGUERO / OPATRNY Ales (CZE) - 0 / 42.77 / Stechen

3.BERDINA / DE AZEVEDO FILHO Luiz Felipe (BRA) - 0 / 42.86 / Stechen

4.VENUS DE L'EYRE / SCHOONBROODT- DE AZEVEDO Celine (BEL) - 0 / 44.08 / Stechen

5.CHADES OF BLUE / KLEIS Thomas (GER) - 0 / 46.69 / Stechen

6.CHELSEA 96 / MAKOWEI Philipp (GER) - 0 / 47.85 / Stechen

7.COLIN VI / BETTSCHEN Pascal (SUI) - 17 / 65.09 / Stechen

8.BUPINA / BASSAN Filippo (ITA) - 4 / 63.91

9.OREAL DES ETAINS Z / TITSCH Carsten (GER) - 4 / 66.13

10.WKD DIVA / EL DAHAN Sameh (EGY) - 4 / 67.72

11.CHE GUEVARA 17 / OPPERMANN Jörg (GER) - 4 / 68.85

12.ASKABAN / KÖFLER Dieter (AUT) - 4 / 68.94

 

Good Bye Competition – Last Chance

Int. Accumulator Competition/Joker 140 cm

1.ARUNNA / BRENNER Andreas (GER) - 65,00 / 45.46

2.TSUNAMI DE HUS / AL OWAIS Mohammed Ahmed (UAE) - 65,00 / 45.62

3.PIA LOTTA 15 / SCHÄFER Nina (GER) - 65,00 / 51.04

4.CALIMBA 19 / SCHÄFER Nina (GER) - 65,00 / 55.23

5.TINY BOY / FORMILLI FENDI Flaminia (ITA) - 65,00 / 57.61

6.CALLISTO 17 / SCHÄFER Kai (GER) - 65,00 / 58.20

7.OKTAVIAN 17 / SCHÄFER Kai (GER) - 65,00 / 58.58

8.VDL FAKIR / OPATRNY Ales (CZE) - 65,00 / 65.48

9.BALINA 5 / KREISLOVA Natalie (CZE) - 60,00 / 72.61

10.LUXUS PUR / DOMAINGO Benedikt (AUT) - 59,00 / 55.94

11.EASY BOY / PUCK Gerfried (AUT) - 54,00 / 73.09

12.CLINTANA W Z / BRENNER Andreas (GER) - 51,00 / 55.91

 

Ergebnisse auf www.reitergebnisse.at

News auf www.pferdenews.eu

Infos auf www.lake-arena.at

 


Source: Presseservice Kerstan / Turniernews

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest
This div height required for enabling the sticky sidebar

Elegantes Leichtgewicht

Als Hybrid-Reithelm Made in Germany setzt der uvex elexxion neue Maßstäbe im Reithelmdesign. Durch die innovative Kombination von Inmould- und Hartschalentechnologie können Form und Funktion noch besser aufeinander abgestimmt werden. Das Ergebnis: Elegantes Design bei bester Belüftung und weniger Gewicht.

Mit dem uvex elexxion bestätigt uvex erneut seinen Ruf als Innovationsführer im Reitsport. Der Hybrid-Reithelm vereint die beiden führenden Helmtechnologien Inmould und Hartschale, was neue Gestaltungsräume ermöglicht. Der uvex elexxion ist leicht und bestens und bietet bisher ungeahnte Design-Möglichkeiten: Matt, glänzend oder colorblocking – alles ist möglich! Für den rundum perfekten Tragekomfort sorgt das individuell regulierbare shield ventilation system.

UVP: 169,95 €

Dafür benötigst du eine Exclusive-Mitgliedschaft.

Werde hier Mitglied und fülle direkt danach das Formular aus, um eine Zuchtberatung zu erhalten.

 Schritt 2 von 4:
Du hast nun die Wahl zwischen zwei Geschenken.

Bestätige deine Auswahl bitte erneut durch Klick auf den Button „wählen & weiter“.
Im nächsten Schritt kannst du dann dein Benutzerkonto erstellen.

 1 von 4:
Wir bieten dir unsere Mitgliedschaft zu zwei Zahlungsweisen an:  „Jährliche Zahlung“ oder „Monatliche Zahlung“.

Du hast die Wahl! Bestätige deine Auswahl durch Klick auf den Button „wählen & weiter“.
Im nächsten Schritt kannst du dann deinen persönlichen Gutschein wählen.

Der Deckgutschein steht nicht mehr zur Verfügung.

 

Nutze dieses Angebot als Horse-Gate Exclusive-Mitglied

Noch kein Mitglied?

Alle Exclusive-Vorteile nutzen:

  • Exclusive Suchkriterien im größten Hengstverzeichnis
  • Freier Zugriff auf das Hengstbucharchiv
  • Individuelle Zuchtberatung
  • Gratis Zuchtgrundlagen
  • Exclusive Vergünstigungen

Du bist schon Mitglied?

Melde dich einfach mit deinem Benutzername und Passwort an.

 

Sicher dir das Sammlerwerk für alle Zuchtliebhaber!

Stöbere in unseren Sammlerstücken online!

Anpaarungs- und Zuchtanfrage

Mit gedrückter STRG-Taste können Sie meherere Hengste gleichzeitig auswählen.

Deine Angaben:

Deine Stute:

Hatte die Stute schon einmal ein Fohlen? *

Stammbaum

Lade hier Stutenbilder hoch
Maximale Größe einer Datei: 104.86MB
Datei-Upload
Maximale Größe einer Datei: 104.86MB
Datei-Upload
Maximale Größe einer Datei: 104.86MB

Newsletter & AGB

Möchtest du unseren Newsletter erhalten? *
Sie können jederzeit der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke widersprechen.
Wird gesendet