Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views : Ad Clicks : Ad Views :
Home / Pferdezucht / 53. Westfälische Elite-Auktion ein Erfolg

53. Westfälische Elite-Auktion ein Erfolg

/
/
63 x gelesen

Am Ende war es ein erst jüngst bei der Sattelkörung gekörter Hengst, der den Spitzenpreis von 71.000 Euro bei der 53. Westfälische Elite-Auktion erreichte. Es handelt sich um den vierjährigen Aubameyang v. Ampere aus einer De Niro-Mutter, gezogen von der Züchtergemeinschaft Oppermann und Grotefendt/Salzgitter. Ausgestellt wurde der Hengst von Frederik Vekens. Der dressurgeprägte Aubameyang wird seine neue Heimat in Schottland finden.

Auch das zweitteuerste Pferd wird seine Karriere im Dressursport beginnen: Fenja v. Franziskus-Londonderry, ausgestellt durch Hubert Holtkamp in Ahaus-Wessum. Die Stute bleibt im Land und zieht von der Region Münster in den hohen Norden nach Schleswig-Holstein, wohin sie für 65.000 Euro verkauft wurde.

Teuerstes Springpferd war der fünfjährige Quendolin v. Quipeggio-Barring, gezüchtet von Franz Schulze-Ameling aus Ahaus und ausgestellt durch Renate und Josef Wassing aus Ahaus-Wessum. Der Zuschlag erfolgte bei 60.000 Euro.

Aubameyang (c) Guido Recki, Dorsten

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest